top of page

NährenDie Boden,Und Ernteerfolg 

Verteidigungsmechanismus:

 

Mikroorganismen können Pflanzen dazu veranlassen, ihre eigenen Abwehrmechanismen zu aktivieren. Dazu gehört die Produktion von Signalmolekülen, die Pflanzen zur Stärkung anregenihre eigene Verteidigung.

Verbesserung der Stressresistenz:

Mikroorganismen können die Stressresistenz von Pflanzen verbessern, indem sie die Produktion spezifischer Verbindungen wie Stressproteine und Antioxidantien stimulieren. Diese Verbindungen helfen Pflanzen dabei, mit verschiedenen Formen von Stress wie Trockenheit, extremen Temperaturen oder Bodenverschmutzung besser zurechtzukommenInation.

Stickstoff-Fixierung:

 

Nutzen Sie die stickstofffixierenden Fähigkeiten bestimmter Bakterien, die sich in den Knötchen der Hülsenfruchtwurzeln befinden. Erleben Sie die Umwandlung von Luftstickstoff in pflanzenverfügbare Formen, wodurch der Bedarf an zusätzlichen Düngemitteln verringert wird.

Abfallreduzierung: 

 

Tragen Sie zu einer nachhaltigen Umwelt bei, indem Sie Mikroorganismen zur Zersetzung organischer Abfälle nutzen. Reduzieren Sie die Ansammlung unerwünschter Materialien im Boden und sorgen Sie so für ein gesundes und ausgewogenes Bodenökosystem.

 Verbesserung der Bodenstruktur: 

 

Erleben Sie eine verbesserte Bodenstruktur, da Mikroorganismen Schleim und andere Substanzen produzieren, die die Aggregation von Bodenpartikeln fördern. Dies führt zu einer besseren Wasserinfiltration, einem erhöhten Luftaustausch und einem robusten Wurzelwachstum.

Zersetzung organischer Materialien:

 Beobachten Sie, wie Mikroorganismen organisches Material in Humus umwandeln, eine stabile organische Substanz, die die Bodenstruktur verbessert, die Wasserspeicherung erhöht und die Entwicklung fruchtbaren Bodens fördert.

bottom of page